Falko Behrendt

Falko Behrendt, geboren in Torgelow (Mecklenburg-Vorpommern), ist in seinem künstlerischen Projekt wesentlich geprägt von zweierlei Tiefen. Seine Figuren und Landschaften erinnern an das Mecklenburg von einst, und an die Tiefe der erlebten Zeit, in der Figur und Landschaft als märchenhaft erscheinen. In Radierung, Lithographie und Siebdruck verdichten sich farbige Formen und filigranes Liniengeflecht zu Erlebnisräumen, in denen sich Traum und Erinnerung überlagern. Wie seinerzeit im Werk Paul Klees spricht die Entstehung der Blätter jeweils mit. Falko Behrendt erzeugt aus Überarbeitung und Überlagerung, Neuansatz und Löschung eine transparente Tiefe, die seinen Sujets die Überzeugungskraft des märchenhaften verleiht.

-E. Stosch


Vita

1951  in Torgelow geboren

1971-75  Studium an der Hochschule für Bildende Künste Dresden

1975  Diplom als Maler und Graphiker, seitdem freischaffend tätig

1978  Preisträger „Junge Künstler der DDR“, Frankfurt/Oder

1980  Förderpreis des Staatlichen Kunsthandels

1982  Beginn der Beschäftigung mit dem Thema „Photographie in der
Graphik“, erste Radierungen zu W. Majakowskis „Das bewusste Thema“ entstehen

1990  Arbeitsstipendium der Hans-Hoch-Stiftung, Neumünster.
Beginn der Zusammenarbeit mit dem Kunsthaus Lübeck

1991  freischaffend in Lübeck
Arbeitsstipendium der Kulturstiftung Nordrhein-Westphalen in der Werkstatt „Druckgrafik Kätelhörn“; Grafikpreis des Mainzer Kunstvereins Eisenturm
seit
1995  in Hamburg tätig

1998  Einrichtung eines Ateliers im Haus der Druckerei Kätelhörn in Wamel

1999  Arbeitsaufenthalt im Atelier Statens Vaerksteder for Kunst in Kopenhagen (Dänemark), Radierfolge und Mappe „Juttas Garten“, Graphikpreis der Internationalen Senefelder-Stiftung

2000  Arbeitsaufenthalt in Cinque Terre/Italien

2002  Arbeitsaufenthalt im Atelier Statens Vaerksteder for Kunst, GI. Dok, Kopenhagen


Falko Behrendt lebt und arbeitet in Lübeck und Möhnesee-Wamel. Seine Arbeiten befinden sich in zahlreichen privaten und öffentlichen Sammlungen.


Ausstellungen

EINZELAUSSTELLUNGEN (Auswahl ab 1995)
 
1995  
Städtisches Museum Schleswig

1996  
Zentrum Bildende Kunst, Neubrandenburg

1997  
Kunstkreis Hameln

1998  
Galerie Edition Copenhagen

2000  
Galerie Sophien-Edition, Berlin

2001  
Kulturforum Burgkloster zu Lübeck

Stadtgalerie im Elbeforum Brunsbüttel

2002  
Kunstverein Buchholz in der Nordheide

2004  
Galerie Kunstclub Hamburg

2005  
Kunsthandel Hubertus Hoffschild, Lübeck

Galerie Peters-Barenbrock, Ahrenshoop

2009  
Kunsthandel Hubertus Hoffschild, Lübeck

2011  
Galerie Zimmer, Mühlhausen; Galerie Juhnke, Potsdam; Galerie EL, Lübeck; Mecklenburgische Versicherung, BD Neubrandenburg mit dem Kulturkreis Zinnober, Zachow (Katalog); Kunsthandel Hoffschild, Lübeck; Kunstverein Rostock (Katalog); die Wallstraßengalerie, Mönchengladbach

2012  
Stadtgalerie Svendborg, Dänemark; Galerie Kunstclub Hamburg; Kunsthandel Hoffschild, Lübeck

2013  
Kunstscheune wustrow, Fischland; Galerie Lütt, Husum

2014
“17 Künstler 17 Bilder 17 Tage“
Hubertus Hoffschild contemporary art Kunsthandel Editionen
Lübeck

2015
“Anne Carnein feat. Falko Behrendt und Anka Manshusen” (G)
Galerie Schimming / Hamburg

“auf und mit Papier“
Hubertus Hoffschild contemporary art Kunsthandel Editionen
Lübeck
 
 Seit 1973 mehr als 350 Einzelausstellungen im In- und Ausland. Teilnahme an internationalen Grafik-Biennalen sowie Ausstellungsbeteiligung an über 380 Gemeinschaftsausstellungen.