Zwischen figürlicher Malerei und Abstraktion. Group Show mit Arbeiten von Petra Dannehl, Sylvia Goebel und Jörg Länger - 2016

Standort: J4

11. Mai-04. Juni 2016

Group Show

Die Arbeiten von Sylvia Goebel, Petra Dannehl und Jörg Länger harmonisieren in ihrer Divergenz, die sich zwischen 'klassischer' Malerei in Öl, wenigen Skulpturen und experimenteller Mischtechnik auf Holz oder Alu Dibond aufspannt. Ihnen gemein ist eine Formensprache, welche sich unaufdringlich ins Bewusstsein des Betrachters schleicht. Unterschiedlich dabei ist ihr Grad der Loslösung von der Gegenständlichkeit: Während man bei dem Werk von Petra Dannehl die dargestellten Figuren mal mehr, mal weniger im (Bild-)Raum verorten kann, lösen sich die Wesen in Jörg Längers Bildern teilweise auf, wohingegen Sylvia Göbel ihren in der Ausstellung gezeigten Arbeiten jegliche definierte Figuration nimmt, sodass die höchste Grad von Abstraktion erreicht wird.