Julian Hoffmann

Es wächst, blüht und gedeiht, das Werk. Julian Hoffmann, Meister drastischer Transformationen, der er ist, hat mit Talent und Können aus dem Flottsam unserer Konsumwelt neue Werke geschaffen, die bezaubern. Er findet und er sucht, er fügt zusammen, was nicht zusammen gehört. Am Ende steht, gleichsam aus dem „debris“, dem Abfall erstanden, eine Sonne, wo anfangs nur ein gelber Fleck war.

Julian Hoffmanns Werke tragen viele Facetten. Sie sind mehrschichtig – verschiedene Ebenen im Idealraum des Bildes überlagern sich. Bildträger, z.B. Holz, werden mit fremdem Material collagiert. Figur und Grund sind schwer auseinanderzuhalten. Eine Flut von Wörtern, Phrasen und Buchstaben durchströmt die Bilder.

Julian Hoffmanns Kunst konfrontiert uns nicht mit dem vollen Umfang dieser Widersprüche. Seine Sache ist es nicht, die Kunst durch Dokumentation zu ersetzen. Noch auch, aus ihr ein Allheilmittel zu destillieren. Julian Hoffmann wählt die Themen und Motive seiner Kunst aus dem gelebten Leben .


Vita

1974 geboren in Hamburg
seit 1993 kreatives Schaffen. Malerei, Fotografie, Skulptur und Installation


Ausstellungen

2016
art room9
München

Millerntor Gallery, Hamburg

Gruppenausstellung mit Stohead, Julian Hoffmann, Niclas Castello, Armin Völckers, Dominik von Winterfeld, Lois Renner, Petra Dannehl
Galerie Schimming
Hamburg

2015
“Gefundene und neu interpretierte Objekte“
GALERIE SHIA BENDER Kunstraum 49
Düsseldorf

“Modern Art for modern people“
THE ART SCOUTS
Berlin

“Affordable Art Fair Hamburg” (M)
Galerie Schimming / Hamburg

2014
Kunstclub Hamburg, Hamburg

2012
Messe "Art Karlsruhe"
art room9, München

2010
Galerie KUNSTCLUB HAMBURG, Hamburg
Hospiz Galerie, Bregenz

2008
Galerie KUNSTCLUB HAMBURG, Hamburg

2007
ABC-Zentrum, Drochtersen Hüll

2005
Art Plan B, Stilwerk, Hamburg

2004
Aplanatstudios, Hamburg

2003
Hansastraße 52, Hamburg