Lois Renner

Lois Renner studierte an der Kunstakademie Düsseldorf Malerei (u.a. bei Gerhard Richter) und arbeitet seit mehr als zwei Jahrzehnten mit Modellen, die mit seiner jeweiligen Ateliersituation sowie realen Biografie-Verläufen in Zusammenhang stehen. Perfekt konstruiert, arrangiert, fertigt und malt Lois Renner Modelle (Maßstab 1:10) seiner zukünftigen Werke und verbindet sie mit den Möglichkeiten digitaler Fotografie zu einzigartigen Endprodukten der Malerei – immer ein Unikat. Das Renner'sche Raum-Modell funktioniert als Experimentierlabor, in das er reale Objekte und kleine/verkleinerte Gegenstände bzw. Gegenstandsmodelle (Minibücher, Drum Set in Bibi 2015) aufnimmt und mit reproduzierten Werken aus der Kunstgeschichte in Beziehung setzt.

Renners Werke befinden sich in zahlreichen öffentlichen und privaten Sammlungen (Albertinum Dresden, mumok Wien, Salzburg Museum, Kloster Admont u.v.mehr). Bekannte Kritiker und Kunsthistoriker (u.a. Jörg Heiser, Michael Wetzell, Ralf Christofori o. Dr. Hohwold) erwähnen sein Werk in einer Vielzahl von Publikationen.

 

Rundfunkbeitrag
Museum Salzburg

"Kurvenfahrt durch die Kunstgeschichte. Der Standard/Bundesland | Seite 40 | 5. Januar 2018
Auflage: 74.043 | Salzburg Museum hier:

Kurvenfahrt durch die Kunstgeschichte. Der Standard/Bundesland | Seite 40 | 5. Januar 2018
 

Schloss Morsbroich, in dessen Mauern das Museum Morsbroich seit seiner Gründung im Jahr 1951 beheimatet ist, wurde in der Zeit des Rokoko gebaut und im Stil des Neo-Rokoko erweitert.

Das Rokoko war der Kunststil, der das 18. Jahrhundert von der Régence (1715-1723) bis zum Ende der Regierungszeit Ludwigs XV. (1774) dominierte. Trotzdem sind seine Leistungen nahezu vergessen und werden häufig mit herabsetzend gemeinten Adjektiven umschrieben: süßlich, lieblich, künstlich, prunkend, verspielt usw. Sein Siegeszug von Frankreich über das gesamte Europa, sein zeitliches Zusammenfallen und seine Verflechtung mit der Aufklärung sowie seine ideengeschichtliche und künstlerische Prägekraft bis in die jüngste Gegenwartskunst hinein werden dabei gerne übersehen.

Die Ausstellung Der flexible Plan. Das Rokoko in der Gegenwartskunst wird das Fortleben des europäischen Großstils in der Gegenwartskunst untersuchen. Das Stichwort „Plan“ erinnert dabei an die Regelhaftigkeit des Barock, von der das Rokoko ausging, um es in der Figur der Rocaille – einer aus C- und S-Schwüngen bestehenden Pflanzen- oder Muschelform – aufzubrechen. Sie verkörpert die Flexibilität und Geschmeidigkeit dieses Stils, der in alle Bereiche der Kunst und Kultur eingedrungen ist.

Vor diesem reichen kulturellen Hintergrund entfaltet die Ausstellung Der flexible Plan. Das Rokoko in der Gegenwartskunst ein vielgestaltiges Panorama von Werken. Dabei wird der historische Baubestand des Schlosses als Partner und spielerisches Gegenüber für die Kunstwerke verstanden.

Mit Werken von Leonor Antunes, Cornelia Badelita, Karla Black, Thierry Boutemy, Glenn Brown, Alice Channer, Edith Dekyndt, Anke Eilergerhard, Katharina Grosse, Jeppe Hein, Rachel Kneebone, Alexej Koschkarow, Lois Renner, Anri Sala, Markus Schinwald, Anj Smith, Pia Stadtbäumer

Kuratoren der Ausstellung sind Heike van den Valentyn und Stefanie Kreuzer.

Zur Eröffnung der Ausstellung am Sonntag, 23. September, 12 Uhr, sind Sie herzlich in den Spiegelsaal von Museum Morsbroich eingeladen.
Museum Morsbroich


Vita

- geboren 1961 in Salzburg / Österreich.
-1981-84: Meisterschule für das österreichische Malerhandwerk, Baden bei Wien
-1984-85: Hochschule Mozarteum, Salzburg
-1985-88: Rheinische Kunstakademie Düsseldorf, Meisterschüler Gerhard Richters
Lebt und arbeitet in Wien / Österreich


Ausstellungen

Auswahl

2018
"Schönheit und Anspruch", Museum des Stiftes Admont, Admont

2017
"Lois Renner" Retrospektive, Salzburg Museum - Neue Residenz, Salzburg

2016
"Dans l´atelier" im Petit Palais - Musée des Beaux-Arts de la Ville de Paris, Paris
"Painting of the 21st Century", Galerie Schimming / Barlach Halle K, Hamburg

2015
"Selbstverständlich Malerei!", Sammlung Ploner, Belvedere, Wien
"Andante Giocoso", MAM Mario Mauroner Contemporary Art, Wien

2014
"Hocker Stuhl Sessel", Galerie im Traklhaus, Salzburg
"Bibi and friends", Galerie Schimming, Hamburg
"Dokumentation Malerei #2", Österreichisches Kulturforum, Warschau

2013
"De Sculptura", Kunsthalle Salzburg Museum, Salzburg
"Hybrid Painting", MAM Mario Mauroner Contemporary Art, Wien
"Hohe Dosis", Fotohof Salzburg, Salzburg, Austria

2012
"Atelier + Küche= Labore der Sinne", Marta Herford Museum, Herford
Lois Renner in der Galerie Schimming, Hamburg
"Juwelen im Rheingold", Kunsthalle Düsseldorf, Düsseldorf
"Mythos Atelier", Staatsgalerie Stuttgart, Stuttgart

2011
"Hyper Real", MUMOK Museum Moderner Kunst, Wien
"Alpine Desire", Austrian Cultural Forum, New York

2010
"Weite Räume", Galerie Schimming, Hamburg
Lois Renner in der Galerie Rupert Pfab, Düsseldorf

2009
"Best of Austria", Lentos Museum, Linz, Austria

2008
"Adolph Menzel und Lois Renner: Die Atelierwand", Kunsthalle Hamburg, Hamburg
"Lois Renner", Neuer Kunstverein Gießen, Gießen
"In the mood for love", Galerie Schimming, Hamburg
"Die Sprache der Dinge - Niederländische Stillleben der Sammlung SØR Rusche im Dialog mit Kunst der Gegenwart", Anhaltinische Gemäldegalerie Dessau, Dessau
"True Romance. Allegorien der Liebe von der Renaissance bis heute", Museum Villa Stuck, München

2007
"True Romance", Kunsthalle Wien, Wien
"Cross Border-Fotografie und Videokunst aus dem Mumok Wien", Kunstmuseum Stuttgart, Stuttgart
"Otto Mauer und seine Preisträger", Dommuseum Wien, Wien

2006
"Weite Räume", Galerie Schimming, Hamburg
"Lois Renner", Overbeck Gesellschaft, Lübeck
"Why Pictures now?", Museum für Moderne Kunst Stiftung Ludwig, Wien
"Simultan. Zwei Sammlungen Österreichischer Fotografie", Museum der Moderne Salzburg, Österreich; Fotomuseum Winterthur, Schweiz
"Postmodellismus", Kunsthalle Bergen, Norwegen

2005
"La patria está a la vuelta de la esquina", Centro de Fotografía, Salamanca, Spanien / Museo de Arte Contemporáneo, Vigo, Spanien
"Selection of the 26th Bienial of São Paulo", Museum of Contemporary Art, Santiago de Chile, Chile

...