MIXED MEDIA. FROM CANVAS TO CONCRETE

Noémi Kiss, Yvette Kießling & Falko Behrendt

24. August bis 29. September 2018

OPENING am 23. August 2018, 19 Uhr mit
Noémi Kiss, Yvette Kießling und Falko Behrendt

In unserer aktuellen Summershow zeigen wir neueste Arbeiten von drei ganz besonderen Künstlern: Die beiden Gallery-Artists Noémi Kiss und Falko Behrendt bespielen mit außergewöhnlichen Werken unsere Galerie am Klosterstern und werden von einem Neuzugang, der Leipziger Künstlerin Yvette Kießling, komplettiert.

Noémi Kiss (*1969) überrascht mit ihren Boden- und Wandskulpturen wie immer auf raumgreifende und vor allem ungewöhnliche Weise. Die in Wien lebende Künstlerin spielt mit den Materialien ihrer Arbeiten, die aus Beton oder Teppich bestehen und Konventionen auf den Kopf stellen. Dabei bezieht sie sich immer auch auf die kulturelle Wertschätzung von alltäglichen Dingen, wobei Kiss dem Betrachter gekonnt neue Blickwinkel aufzeigt. Die Künstlerin setzt auf die sanfte Kollision von Unverträglichem und führt dem Material damit eine neue Würdigung zu.

Falko Behrendt (*1951), ein Meister der Grafik und des Aquarells, fertigt neue figurative Arbeiten auf Papier, die in ihrer Zartheit einen Gegenpol zu den Werken von Kiss darstellen. In Zeichnung, Radierung, Lithographie und Siebdruck verdichten sich farbige Formen und filigranes Liniengeflecht zu Erlebnisräumen, in denen sich Traum und Erinnerung überlagern. Feine Linien, ein Gespür für Farben und Kompositionen zeichnen den über Deutschlands Grenzen hinaus bekannten Maler aus.

Als besonderes Special präsentieren wir Ihnen einen Neuzugang: Die Leipziger Künstlerin Yvette Kießling (*1978) war Meisterschülerin von Arno Rink und ist derzeit Artist in Residence im Mayr’schen Haus in Hamburg-Harburg. Das Sujet der Künstlerin ist die Landschaft in ihrer reinsten Form – jedoch nicht im abbildenden Sinn, sondern vielmehr als Spielfeld unterschiedlicher Formelemente. Wir zeigen Arbeiten auf Leinwand und Papier, die 2018 während einer Künstlerreise nach Sansibar entstanden. Erstmals dürfen wir Ihnen auch die neueste SANSIBAR-Mappe präsentieren, eine Kassette mit Portfolio bestehend aus 5 Unikat-Lithografien, 7 Radierungen und einer Soundcollage aus dem Dschungel.

Ausstellungsdauer: 24. August bis 29. September 2018
Galerie Schimming, Jungfrauenthal 4

 


STOHEAD - WRITTEN ABSTRACTION

Galerie Schimming, 22. Juni - 18. August 2018

OPENING: 21. JUNI

Unsere zweite Einzelausstellung mit STOHEAD knüpft thematisch an die erfolgreiche Solo-Schau in der Galerie le Feuvre an, die im September 2017 in Paris zu sehen war und mit einem tollen Beitrag in der New York Times besprochen wurde.
Nach wie vor widmet sich der Künstler in seinen Werken dem Thema der Kalligrafie und ihrer zeitgenössischen Umsetzung. Ausgehend vom Urban Art Gedanken sucht Stohead mit seinen expressiven und scheinbar willkürlich aufgetragenen Farben, Formen und Zeichen einen zeitgenössischen sowie malerischen Umgang mit einer der ältesten Kunstformen.

 


POP ART SUMMER SHOW

Galerie Schimming, 28. April - 15. Juni

Im Anschluss an unsere wunderbare Pop Art Doppelshow mit Alex Katz zeigen wir allen, die auf den Geschmack gekommen sind, eine Group Show mit ausgesuchten Werken unserer fünf Pop Art Künstler: Donald Sultan, Heiner Meyer, Niclas Castello, Julian Hoffmann und natürlich auch ein paar neue Arbeiten von Alex Katz.

 


Simon Nelke: Aufbruch zum Anfang

Galerie Schimming, 23. März- 25. April

Opening: 22. März

"Aufbruch zum Anfang" von Simon Nelke (Einladung erforderlich)

"UM EIN WERK ZU ENTWICKELN, BRAUCHT ES RAUM, ZEIT, GEIST UND BETRACHTER"

Eröffnung: 22. März 2018
Ausstellungsdauer: 23. März - 25. April 2018

Seit Beginn seines Studiums befasst sich Simon Nelke in auffälliger Beharrlichkeit mit menschlichen Figuren. Er macht sie zu Protagonisten in seinen Arbeiten, die dem Prinzip des Setzens und Löschens gehorchen. Das, was darunter liegt, Schicht für Schicht zu Tage fördern, ans Licht bringen, diese Form des Kunstschaffens ist es, die den Hamburger Maler antreibt. Das Schichten und das partielle Abreißen der Ölfarbe bilden die Grundlage seiner speziellen Technik. Dadurch kommen frühere Teile des Bildes wieder zum Vorschein. Verträumte und geradezu mystische Motive des Abend- und Morgenlandes bestimmen häufi g Simon Nelkes Malerei, und die Violett-, Blau-, Grün- und Rosatöne erzeugen einen exotischen Bildklang.

 

 


Ausstellungsarchiv

 

2015 05.02.15 – 19.03.15 Julian Hoffmann “Modern Art for Modern People”
2014 27.11.14 – 05.01.15 Jan Davidoff und Jürgen Nogai/Julius Shulman “Discovered”
2014 11.09.14 – 30.10.14 Lois Renner “BiBi & friends”
2014 12.06.14 – 31.07.14 Petra Gabriele Dannehl “Out of Time”
2014 30.01.14 – 13.03.14 F. Behrendt, T. Paczewski, J. Länger, S. Siebers “Von den Balancen des Unsichtbaren”
2013 15.11.13 – 20.01.14 Kanjo Také “Mikado”
2013 06.09.13 – 31.10.13 Heiner Meyer “Have a look”
2013 12.04.13 – 16.05.13 18 Künstler “Blanc et Noir”
2013 08.02.13 – 21.03.13 Anne Carnein “Von Wurzeln und Blüten”
2012 09.11.12 – 31.01.13 Sylvia Goebel “ohne Titel”
2012 06.09.12 – 01.11.12 Lois Renner “Noch ist etwas Zeit”
2012 25.05.12 – 20.07.12 Anna Jander “Oh show us the way to the next whisky-bar”
2012 30.03.12 – 17.05.12 Julian Hoffmann “POP UP”
2012 27.01.12 – 22.03.12 Falko Behrendt “Im Garten der Erinnerung”
2011 17.11.11 – 18.01.12 Sebastian Heiner, Jörn Grothkopp “Parallele Welten”
2011 16.09.11 – 03.11.11 Heiner Meyer “Recent works and a special homage to Audrey Hepburn”
2011 26.05.11 – 27.07.11 Jan Davidoff “Ruf der Menge”
2011 17.02.11 – 27.04.11 Kristina Schuldt “The minute to last”
2010 17.09.10 – 25.11.10 Lois Renner “Weite Räume”
2010 14.04.10 – 10.06.10 Julian Hoffmann “Instant Pictures“
2010 25.02.10 – 08.04.10 Falko Behrendt “Kleine und große Formate – große und kleine Geschichten”
2009 15.09.09 – 05.11.09 Kanjo Také “Invision”
2009 24.04.09 – 18.06.09 Heiner Meyer “This Moment – Recent Works”
2009 26.02.09 – 16.04.09 Goertz, Länger, R. Peeters “Vier Temperamente”
2008 13.11.08 – 22.01.09 Mathias Lanfer “Lemon Drops”
2008 04.09.08 – 23.10.08 Lois Renner “In the mood for love”
2008 04.04.08 – 30.05.08 Julian Hoffmann “Picture Snax”
2007 23.11.07 – 24.01.08 Falko Behrendt “Es war einmal…”
2007 01.09.07 – 11.10.07 Haralampi Oroschakoff “Berliner Kindl”
2007 06.07.07 – 23.08.07 Irena Vezin “Und sie bewegt sich doch”
2007 20.04.07 – 28.06.07 Heiner Meyer “Dejà-vu”
2006 02.12.06 – 25.01.07 U. Amedov, Andrés-Gayon, Meyer “Skulptur, Skulptur, Skulptur” (Gemeinschaftsausstellung)
2006 14.09.06 – 02.11.06 Augustus Goertz “Made in Hamburg”
2006 29.06.06 – 31.08.06 Markus Keibel “Freiheit”
2006 07.04.06 – 08.06.06 Noah Wunsch
“Harmonien in Farbe”
2005 18.11.05 – 19.01.06 Antonio de Andrés-Gayón “Plädoyer für eine verschollene Schönheit”
2005 02.09.05 – 03.11.05 Kailiang Yang “Kailiang Yang – Um den Kirschbaum”” (Gemeinschaftsausstellung)
2005 03.02.05 – 13.04.05 Jörg Länger “Länger. Länger betrachtet”
2004 04.11.04 – 13.01.05 Falko Behrendt “Häfen – Gärten – Märchen”
2004 27.05.04 – 24.06.04 Heiner Meyer “Dialoge – Bilder und Bronzen”
2004 31.03.04 – 24.05.04 Maria Fisahn “Tanz der Kerne”
2004 10.02.04 – 27.03.04 Roswitha Hecke “Secret Views”
2003 21.10.03 – 22.01.04 Sylvia Goebel + Ricarda Wyrwol Kunstclub-Eröffnung